Rückblick: Vernetzungsabend “Dresden im Wandel” - 17. Oktober 2013

Beitrag erschienen in: 

Mein Herz bewegt der Wunsch,
Zukunft selbst mit zu gestalten,
gemeinsam zu gestalten,
alternative Konzepte zu entwickeln.”

Notiz eines Teilnehmers

Im Rahmen des Umundu-Festivals 2013 beherbergte der große Saal des Hygiene-Museums am Donnerstag, den 17.Oktober, eine in vielerlei Hinsicht nachhaltige Vernetzungsveranstaltung der belebenden Art:

Die Dresdner Transition Town-Initiative hatte, unterstützt von der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen und dem Hygiene-Museum, die verschiedensten Akteure und Interessierten eines nachhaltigkeitsorientierten Wandels in Dresden eingeladen. Das Anliegen war, ein Bild darüber zu schaffen, welche Projekte und Bewegungen in der Stadt schon aktiv sind und wer dafür alles engagiert am Werke ist.

ein Videomitschnitt des Abends findet sich hier

Den Abend eröffnete Norbert Rost mit der Vorstellung der globalen und lokalen Perspektiven, unter denen die Transition-Bewegung aktiv ist und die das Anliegen dieses Abends rahmten.

Daraufhin waren die ungefähr 200 Teilnehmenden zu einer kurzen persönlichen Reflexion eingeladen: 'Was ist dein Platz in diesem Kosmos und was bewegt dein Herz?' waren die Fragen, die deutlich machten, dass es bei dieser Veranstaltung keine Experten und Zuhörer geben, sondern alle gefragt sein würden.

So bot der Abend eine aktivierende und herausfordernde Mischung aus Kurzvorstellungen und locker-konzentriertem Austausch.

Sascha Kornek (Sukuma e.V.): “Ich hatte in der ersten Minute diesen Aha-Moment, im Austausch mit einer Dame vom Wissenschaftsministerium, über die sehr bunte Mischung an Altergruppen hier: Ich habe gestaunt, dass auch mal ältere Leute da waren und sie meinte: “Wow, hier sind ja mal junge Leute!”
Ich glaube, das zeigt einfach, wie sehr wir sonst in unseren Blasen leben.
Sie setzt sich mit Nachhaltigkeitsforderungen in der Wissenschaft auseinander, wir uns mit praktischer Nachhaltigkeit - aber wir treffen uns sonst nicht.”

Folgende 12 Initiativen stellten sich zunächst in jeweils knackigen 5 Minuten vor:

und kamen dann anschließend während der Pausen und im World Café miteinander, mit vielen weiteren Initiativen, Vertretern der Stadtverwaltung, Interessierten und auch Kollegen von Nachhaltigkeits-Initiativen aus anderen Städten in individuelle Gespräche.

Tom Zschaage (Imker-Verein): “Da war jede_r an meinem Tisch in irgendeiner Initiative und die meisten zusätzliche, zu denen, die sich hier vorgestellt haben. Es gibt also noch so viele mehr und das ist beeidruckend, man muss es halt nur mal erfahren.”

So konnten viele Fragen gestellt, Anknüpfungspunkte und Hilfebedarfe deutlich gemacht, sowie Ideen und Potenziale ausgetauscht und verstärkt werden.

Sarah Ackerbauer (TransitionTown-Initiative Dresden): “Wenn man sich heute hier umschaut, sieht man, da beschäftigen sich irrsinnig viele Initiativen genau mit der Frage, wie die Stadt resilienter und schöner gestalten werden kann und Leute stehen da nicht mehr und fragen: 'Wie sollen wir das machen?' Sondern sie sagen: 'Wir machen es einfach.'


Die dabei festgehaltenen Notizen sowie eine Kontaktliste der Anwesenden sind bei der TransitionInitiative digital zu bekommen und werden teilweise demnächst auf dieser Website veröffentlicht.

Aus all den Ideen und Anregungen enstand der Wunsch, solche Veranstaltungen unbedingt zu wiederholen und im nächsten Jahr Wünsche über die Entwicklung der Stadt miteinander zu teilen, um eine gemeinsame Umsetzung möglich zu machen.

Silke Sesterhenn (Agenda 21 für Dresden): “Ich bin hochgradig begeistert, was in Dresden schon alles passiert. Ich glaube, dass hier sehr viele gute Gespräche und Schulterschluss stattgefunden haben. Ich hoffe, so etwas wiederholt sich und wir stärken zusammen diese Themen der Nachhaltigkeit.”

Wir freuen uns auf weitere Treffen mit allen Engagierten und Interessierten:

Wir alle sind die Stadt. Gestalten wir sie gemeinsam.

Gregor Scholtyssek

ein Videomitschnitt des Abends findet sich hier

Themen: 

Verbunden mit Standort: 

Beitrag bewerten: 

10
Average: 10 (1 Bewertung)

Neuen Kommentar schreiben