Hochschulgruppe Rad

Informationen zur Gruppe bzw. dem Projekt
 
Die HSG Rad ist eine Gruppe aus – derzeit etwa 10 – Mitarbeitenden und Studierenden verschiedener Fachrichtungen der TU Dresden (TUD). Wir setzen uns für die Förderung des Fahrradfahrens unter allen Angehörigen der TUD und die Verbesserung der Bedingungen für Radfahrende auf dem Campus der TUD ein. Zwar steht das Fahrrad als Verkehrsmittel im Fokus unserer Aktivitäten und Ziele, doch liegt uns insgesamt eine Förderung des Umweltverbundes aus Zufußgehen, Radfahren und der Nutzung des ÖPNV am Herzen. Ziel ist außerdem ein Campus mit hoher Aufenthaltsqualität und vielfältigen, attraktiven Wegeverbindungen für Zufußgehende und Radfahrende.
 
Zum Erreichen unserer Ziele bemühen wir uns um Zusammenarbeit mit anderen Akteuren, wie der Verwaltung der TU Dresden, dem Studentenwerk, der SLUB, dem ADFC und weiteren Partnern. Zugleich bauen wir Druck auf die Entscheidungsträger_innen auf, zum Beispiel indem wir unsere Anliegen an die Öffentlichkeit tragen. Wir mischen uns in politische Diskussionen ein, wo es um die Mobilität von TU-Angehörigen geht und wo Verkehrsverhältnisse auf dem Campus betroffen sind.
 
Die Mitglieder gestalten die Aktivitäten der HSG und setzen thematische Schwerpunkte. Jede_r ist zum Mitmachen aufgerufen!
 
Die HSG Rad engagiert sich u.a. in folgenden Bereichen:
 
  • Fahrrad-Parken auf dem Campus verbessern
  • attraktive Wegebeziehungen auf dem Campus schaffen
  • aktuelle Bau- und Planungsprojekte kritisch begleiten
  • Mobilitätsangebote für Studierende mitgestalten (u.a. Semesterticket, Leihräder)
  • öffentlichkeitswirksame Aktionen zum Thema Mobilität durchführen
  • Parken im Bereich des TU-Campus neu ordnen, um Aufenthaltsqualität, Bewegungsmöglichkeiten und Raumwirkung zu verbessern
 
 
Sprecher der Hochschulgruppe ist derzeit Jonas Bechtel.
 

► Weitere Informationen zu der Gruppe bzw. dem Projekt erhältst Du, wenn Du auf Dresden im Wandel angemeldet bist.

Termin: 

Dienstag, 28. November 2017 - 19:00

Info, die auch für die Studentö, die in Löbtau wohnen, interessant ist: (Quelle: https://frieden-hoffnung.de/eventleser/podiumsdiskussion)

________________________________

 

Mit dem Ausbau der Zentralhaltestelle Tharandter Straße zum autofreien Boulevard und dem Anschluss von Löbtau an die neue Straßenbahnlinie zum Uni Campus im Rahmen des Projektes „Stadtbahn 2020“, kommen auf den Stadtteil große Veränderung der Verkehrsinfrastruktur zu. In der öffentlichen Podiumsdiskussion stellen zwei namhafte Referenten die gegenwärtigen Pläne vor und stehen für Rückfragen aller Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Die Veranstaltung wird von der SPD-Landtagsabgeordneten und Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange moderiert.

Beste Bedingungen für den Radverkehr
0
Noch keine Bewertungen vorhanden

Themen