Sukuma arts e.V.

Informationen zur Gruppe bzw. dem Projekt

Sukuma arts e.V. ist eine Plattform für Menschen, die sich für ökologisch und sozial nachhaltige Lebens- und Konsumstile engagieren. Unser Ziel ist es, diese Themenbereiche in eine breite Öffentlichkeit zu tragen sowie Partizipations- und alltagstaugliche Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Sukuma arts e.V. setzt einerseits eigene Projekte um und unterstützt andererseits auch einzelne Personen darin, einen gesellschaftlichen Wandel zu einer sozial und ökologisch gerechteren Ordnung mitzugestalten.

Unsere Projekte:

► Weitere Informationen zu der Gruppe bzw. dem Projekt erhältst Du, wenn Du auf Dresden im Wandel angemeldet bist.

Termin: 

Freitag, 20. Oktober 2017 (Ganztägig) bis Samstag, 28. Oktober 2017 (Ganztägig)

Was sind die Ursachen und Konsequenzen von Armut und Ungleichheit? Welche Bedeutung hat die weltweite Armutsbekämpfung für eine nachhaltige Entwicklung und was können wir als engagierte BürgerInnen gegen die wachsende Spaltung in Arm und Reich tun?

Vom 20. bis zum 28. Oktober 2017 möchte das 9. Umundu- Festival für nachhaltige Entwicklung diese und weitere Fragen gemeinsam mit BesucherInnen und ExpertInnnen aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur beleuchten und zukunftsfähige Perspektiven für eine gerechtere Welt diskutieren.

Mehr Infos unter: umundu.de

Termin: 

Mittwoch, 25. Oktober 2017 - 18:30 bis 21:00

Stories of Change hat den Sommer genutzt, und viele tolle Menschen und Projekte mit der Kamera begleitet. Nun möchten wir euch am 25. Oktober zum Premierenabend ins Dresdner Rathaus einladen, wo ihr mit den Stadtwandlern ins Gespräch kommen könnt.

Mehr Infos unter: umundu.de

Termin: 

Freitag, 6. Oktober 2017 (Ganztägig) bis Samstag, 28. Oktober 2017 (Ganztägig)

Kunstvoll inszeniert setzen sich die beiden FotografInnen  mit den Konsequenzen der globalen makroökonomischen Prozesse im Alltag der Menschen Afrikas auseinander. In Mosambik verweben sie Bilder zu verschiedenen Konsum- und Ausbeutungsexzessen. Doch was ist die Realität? Wieso ist etwas wie es ist? Was sind die größeren Zusammenhänge? Begleitprogramm unter umundu.de

Termin: 

Samstag, 29. April 2017 - 14:00 bis 21:00

Juhu, der Winter verzieht sich und alles sieht langsam wieder frisch und grün aus. Wir starten im Frühling einen neuen Streetfood in der Markthalle! Am 29. April präsentieren Euch wieder rund 25 lokale Gastronomien, Food-Start-ups und Hobbyköch*innen ihre Frühlingsköstlichkeiten! Von 14 bis 21 Uhr könnt ihr im Untergeschoss der Markthalle und im Außenbereich die Gaumenfreuden genießen! Workshops, Vorträge und Musiker*innen aus Dresden bringen Euch Information und Unterhaltung.

Mit dabei sind knackige Salate und frische Kräuter, auch Rhabarber, Spargel, Spinat werden bestimmt auftauchen. Alles ist regional, saisonal, aus biologischem Anbau, vegan, vegetarisch oder mit Fisch und Fleisch aus artgerechte Tierhaltung stammend bzw. aus nachhaltigem Fang (mind. 3 Kriterien werden an jedem Marktstand erfüllt, fragt gerne nach).

Termin: 

Donnerstag, 20. Oktober 2016 - 18:00 bis Samstag, 29. Oktober 2016 - 0:00

In wenigen Tagen startet das zehntägige Programm des 8. Umundu-Festivals unter dem Titel "OUR URBAN FUTURE – Wie wir Zukunft in unseren Städten gestalten". Mit dem aktuellen Themenschwerpunkt soll im Jahr der HABITATIII-Konferenz die drängende Frage aufgeworfen werden, welche Rolle Städte für eine nachhaltige Entwicklung spielen können. Immer mehr Menschen leben in Städten und der hohe Zuwanderungsdruck auf urbane Räume – vor allem im globalen Süden – führt zu enormen sozialen und ökologischen Problemen, die nach lokalen und globalen Lösungen verlangen. Wir möchten gemeinsam mit Besuchern, Experten und aktiven Stadtgestaltern urbane Potentiale für eine Transformation zur Nachhaltigkeit diskutieren und in Theorie und Praxis solche Lösungsansätze suchen, die dazu beitragen können, Städte zu einem lebenswerten Ort zu machen.

Seiten

Nachhaltigkeit. Praktisch. Machen.
0
Noch keine Bewertungen vorhanden