Diskussion

Termin: 

Mittwoch, 4. März 2015 - 19:00

Runder Tisch

Termin: 

Montag, 23. Februar 2015 - 19:30

Impulsreferat: Gunda Röstel - Kaufmännische Geschäfts­führerin der Stadtentwässerung Dresden GmbH.

Anschließend Diskussion

Termin: 

Montag, 16. Februar 2015 - 16:00 bis 19:00
Einladung zur Gesprächsrunde mit zwei Themen und viel Gesprächsstoff:
 
 
1. Einwanderer und Flüchtlinge - was können wir tun?
2. Wie kommen wir zu mehr Bürgerbeteiligung?
 
 
Montag, 16. Februar 16 - 19 Uhr 
 
Atelier Kati Bischoffberger - Oschatzer Str. 5
 
 
 
Es werden VertreterInnen der Initiative "Pieschen für Alle" u. a. dabei sein.
 
 
Zugesagt haben schon:
 
Pia Barkow, Stadträtin für DieLinke
Prof. Dorothea Becker, ProPieschen e. V.

Termin: 

Donnerstag, 26. Februar 2015 - 18:00

Das Gorbitzer Netzwerk Asyl trifft sich am Donnerstag, 26. Februar 2015 um 18 Uhr im Quartiersmanagement auf der Höhenpromenade.

 

https://www.willkommen-in-loebtau.de/termine/treffen-netzwerk-gorbitz/

Termin: 

Montag, 9. Februar 2015 - 20:00
Es ist, als ob das Schauspiel-Ensemble das Publikum direkt anspricht, ihnen die Hand reicht und sie hineinzieht in eine Welt, die sie von nun an nicht mehr kalt lassen wird: verwickelt, verschlungen, verbunden und vernetzt mit den Heldinnen und Helden der ASYL-DIALOGE.

Nach dem Erfolg der ASYL-MONOLOGE steht jetzt die zweite Produktion der Bühne für Menschenrechte: Die ASYL-DIALOGE erzählen von Begegnungen, die Menschen verändern, von gemeinsamen Kämpfen in unerwarteten Momenten.

Die ASYL-DIALOGE entstanden durch ausführliche Interviews, lediglich gekürzt und ohne sprachliche Veränderungen:
dokumentarisches, wortgetreues Theater.

Im Anschluss an das Stück diskutieren wir, wie sich die Situation von Asylsuchenden in Sachsen darstellt, welche Regeln, Hindernisse und Hoffnungen ihr Leben bestimmen, wie Austausch und Begegnungen lokal möglich sind und welche politische Unterstützung für ein menschenwürdiges Asyl notwendig ist.

Gäste:
Werner Wendel, Flüchtlingsrat Sachsen und

Termin: 

Montag, 2. Februar 2015 - 10:00 bis 18:00
Das Festspielhaus Hellerau wird Flüchtlinge in den eigenen Gästewohnungen aufnehmen. Zur Vorbereitung darauf bietet das Festspielhaus am Montag, 2. Februar, für Nachbarn und andere Interessierte ein ganztägiges Seminar an, bei dem der Umgang mit fremdenfeindlichen Einstellungen und Argumenten geübt werden kann. Kostenlos. 
 
Kurzentschlossene können sich noch anmelden bei Frauke Wetzel. Bei der Anmeldung bitte zwei, drei Sätze zum Anliegen schreiben, ein konkretes Vorhaben, Texte oder Briefe, die sie erreichen und mit denen sie nicht umgehen können und, und, und.

Das wird dann an die Trainer weitergegeben, damit sie sich darauf einstellen können. 

Termin: 

Mittwoch, 4. Februar 2015 - 19:00
Der Verein für Stadtteilkultur und Lebensraum "Pro Pieschen e.V." lädt ein zu einer offenen Diskussion über den Umgang mit Flucht und mit Flüchtlingen. Es geht um konkrete Hilfe für Menschen in unserer Nachbarschaft, aber auch um den Frieden in unserem Stadtteil und darum, wie wir von unserem Stadtteil aus Einfluß auf größere Zusammenhänge in der Politik und der Welt nehmen können. 
 
Einladung und weitere Details gibt es unter:

Termin: 

Dienstag, 24. Februar 2015 - 17:00

Informations- und Gesprächsabend in Kooperation mit dem Ortsamt Dresden-Altstadt

Wie läuft ein Asylverfahren ab? Woher kommen Flüchtlinge? An wen wende ich mich bei Hinweisen und Problemen in der Nachbarschaft?
Diese und viele weitere Fragen bewegen die Dresdnerinnen und Dresdner. Bedingt durch die steigende Zahl Schutzsuchender müssen mitunter sehr kurzfristig neue Unterbringungsmöglichkeiten entstehen. So kann es sein, dass Fremde plötzlich zu Nachbarn werden.
Hier setzt der Altstädter Dialog an - eine Initiative aus Verwaltung, Vereinen und Zivilgesellschaft. Neben der Vermittlung von Unterstützungsleistungen und der Organisation gemeinsamer Projekte, stehen die Information und der Austausch mit Interessierten im Mittelpunkt.
Innerhalb einer Reihe von Veranstaltungen sollen offene Fragen beantwortet aber auch Raum für Anmerkungen aus der Nachbarschaft gegeben werden.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Termin: 

Samstag, 7. Februar 2015 - 14:00 bis 18:00

Im Rahmen der Initiative „Weltoffenes Dresden“ findet

Termin: 

Donnerstag, 12. März 2015 - 19:30

Gespräche der Ev.-Luth. Laurentiuskirchgemeinde Trachau

diesmal zum Thema „Schubladendenken leicht gemacht“

Termin: 

Dienstag, 10. Februar 2015 - 19:30

Filmvorführung: „Monsieur Claude und seine Töchter“ Frankreich 2014

Ohne gestreckten Zeigefinder, aber mit viel Herz macht sich der Film einen Spaß aus Alltagsrassismus und Panik vor Multikulti.

 

Termin: 

Mittwoch, 28. Januar 2015 - 20:00

Der Vorstand der VG Dresden lädt gemeinsam mit dem Aufsichtsrat der Genossenschaft zu einem Stammtisch-Gespräch ins Bistro der VG Jahnstraße ein.
Das Thema:
„In welcher Gesellschaft wollen wir leben?
Positionen im Rahmen der aktuellen gesellschaftlichen Debatte“

Termin: 

Freitag, 30. Januar 2015 - 18:00

Über 50 Millionen Menschen weltweit suchen Schutz vor Krieg und Gewalt. An diesem Abend wollen wir gemeinsam einen Blick auf ihre Situation in den Flüchtlingslagern in Europa und bei uns vor Ort in Dresden werfen und die damit einhergehenden Auswirkungen von verschiedenen Seiten betrachten.

Dazu begrüßen der Ausländerrat Dresden e.V. den Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge Dr. Manfred Schmidt, Marko Schmidt vom Sächsischen Flüchtlingsrat und eine Vertreterin der Organisation Ärzte ohne Grenzen.

Termin: 

Donnerstag, 29. Januar 2015 - 17:00

Über 80 Vertreter von Vereinen und Verbänden diskutieren gemeinsam mit interessierten Bürgern und der Stadtverwaltung, wie sich die Stadt auf die steigenden Flüchtlingszahlen einstellen kann.

Seiten