Nachhaltigkeit

Termin: 

Mittwoch, 29. November 2017 - 9:00 bis 15:00
Sachsen und seine Bürger stehen vor großen gesellschaftlichen Aufgaben. Klimawandel, Digitalisierung oder die Entwicklung der Alters- und Sozialstruktur in der Bevölkerung beeinflussen auch im Freistaat die Entwicklung in allen Bereichen.
 
Nun ist es Zeit, die im Jahr 2013 von der Sächsischen Staatsregierung verfasste Nachhaltigkeitsstrategie „Sachsen hat Zukunft“ wieder in die Hand zu nehmen. Es gilt, die gesetzten Ziele für eine nachhaltige Entwicklung in wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Handlungsfeldern zu aktualisieren, die Indikatoren auf ihre Aussagekraft zu prüfen und neue Themen zu integrieren.
 
Im Jahr 2015 haben die Vereinten Nationen mit der „Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung“ einen Ansatz geschaffen, um globale Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Unser Anspruch ist es deshalb, zusammen mit Ihnen die sächsische Nachhaltigkeitsstrategie auf die Anforderungen von übermorgen auszurichten.
 
Aus diesem Grund möchten wir mit Ihnen als Experten, Erfahrungsträger und Bürger den Dialog fortführen, um mit Ihren Ideen und persönlichen Erfahrungen eine weiterentwickelte Nachhaltigkeitsstrategie auf den Weg zu bringen, damit Sachsen trotz globaler Herausforderungen ein zukunftssicheres und handlungsfähiges Bundesland bleibt.
 
Angelehnt an die Handlungsfelder der Nachhaltigkeitsstrategie 2013, möchten wir in zwei Workshoprunden folgende Themen mit besonderer Relevanz für Sachsens Zukunft mit Ihnen erörtern.

Dresdner Europa Gruppe

Termin: 

Montag, 4. Dezember 2017 - 9:00 bis Dienstag, 5. Dezember 2017 - 17:00

Ein Fachforum zum Thema: "Haushalt(en) im Hinblick auf Gleichstellung und Vielfalt" in der Reihe: "Das ganze Haus(-)halten. Ein gutes Leben für Alle"

Mehr Infos unter:

www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/frauen-maenner/aktuelles.php

Alle Interessierten sind erzlich wlkomme!

 

Umweltgruppen und -initiativen Dresden u.U.

Termin: 

Mittwoch, 18. Januar 2017 - 16:40 bis 18:10

Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der Umweltringvorlesung "Was am Ende übrig bleibt... - Nachhaltiger Umgang mit Abfall"

Die Vorlesung findet immer Dienstag von 16:40 - 18:10 Uhr im Hörsaal HÜL S/186 der TU Dresden statt. Der Eintritt ist frei. 

Termin: 

Mittwoch, 11. Januar 2017 - 16:40 bis 18:10

Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der Umweltringvorlesung "Was am Ende übrig bleibt... - Nachhaltiger Umgang mit Abfall"

Die Vorlesung findet immer Dienstag von 16:40 - 18:10 Uhr im Hörsaal HÜL S/186 der TU Dresden statt. Der Eintritt ist frei. 

Termin: 

Mittwoch, 4. Januar 2017 - 16:40 bis 18:10

Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der Umweltringvorlesung "Was am Ende übrig bleibt... - Nachhaltiger Umgang mit Abfall"

Die Vorlesung findet immer Dienstag von 16:40 - 18:10 Uhr im Hörsaal HÜL S/186 der TU Dresden statt. Der Eintritt ist frei. 

Termin: 

Mittwoch, 14. Dezember 2016 - 16:40 bis 18:10

Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der Umweltringvorlesung "Was am Ende übrig bleibt... - Nachhaltiger Umgang mit Abfall"

Die Vorlesung findet immer Dienstag von 16:40 - 18:10 Uhr im Hörsaal HÜL S/186 der TU Dresden statt. Der Eintritt ist frei. 

Termin: 

Mittwoch, 7. Dezember 2016 - 16:40 bis 18:10

Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der Umweltringvorlesung "Was am Ende übrig bleibt... - Nachhaltiger Umgang mit Abfall"

Die Vorlesung findet immer Dienstag von 16:40 - 18:10 Uhr im Hörsaal HÜL S/186 der TU Dresden statt. Der Eintritt ist frei. 

Termin: 

Mittwoch, 23. November 2016 - 16:40 bis 18:10

Vortrag im Rahmen der Umweltringvorlesung "Was am Ende übrig bleibt... - Nachhaltiger Umgang mit Abfall"

Termin: 

Mittwoch, 17. August 2016 - 20:00 bis Samstag, 1. Oktober 2016 - 10:00

Der Verein Sukuma arts e.V. in Dresden beabsichtigt ab Anfang Oktober 2016 eine Bundesfreiwilligendienststelle zur
Mitarbeit im Netzwerk- und Bildungsprojekt „Umundu-Festival“ für eine Dauer von maximal 18 Monaten zu besetzen.

Sukuma erarbeitet Projekte in den Bereichen Entwicklungspolitische Bildungsarbeit, Umweltbildung, Bildung für
nachhaltige Entwicklung (BNE). Im Mittelpunkt stehen dabei Fragestellungen zur Aus- und Mitgestaltung eines
sozial-ökologischen Wandels im Sinne des Agenda21-Programms oder der Ziele der Nachhaltigen Entwicklung (SDG)
der Vereinten Nationen speziell aus zivilgesellschaftlicher Perspektive.

Termin: 

Freitag, 3. Juni 2016 - 17:00 bis Sonntag, 5. Juni 2016 - 19:00

Lust auf Umwelt? Lust auf Nachhaltigkeit? Lust, nicht nur Bücher zu lesen und Vorträge zu hören, sondern auch selbst aktiv zu werden und Methoden von Erzeugung und Wiederverwertung von Materialien zu lernen?

Das Wochenende vom 3. bis 5. Juni bieten euch Cambio e.V., die Tuuwi und vor allem die beiden Referent*innen Mariana und Luis genau dies im Projektwochenende (Blockseminar) in Raum 15 der StuRa-Baracke (George-Bähr-Str. 1e).

Zunächst wird es eine Einleitung zum Thema Ressourcen geben. Es wird einführend Konzept der Erde als System vorgestellt, wichtige Begriffe und ergänzende (Teil-)Konzepte vorgestellt und vor allem die Rolle des Menschen in diesem System erarbeitet.

Termin: 

Freitag, 6. Mai 2016 - 22:00 bis Donnerstag, 19. Mai 2016 - 23:55

Stativ ausgepackt, Deckel vom Objektiv genommen, Einwegkamera aufgezogen! Unter dem Motto "CampusPerspektiven: lebenswert?" suchen wir unterschiedlichste Blickwinkel auf (un-)nachhaltige Aspekte unserer Hochschule. Einsendungen bis zum 19. Mai an foto@tuuwi.de oder in unseren Postkasten in der Stura-Baracke!

Seiten