Rohstoffe

Termin: 

Dienstag, 22. November 2016 - 19:30

Blood in the mobile - Filmvorführung mit anschließendem Gespräch
Dänemark 2010, 82 Min.
ReferentIn: Gesine Ames, Ökumenisches Netz Zentralafrika
22.11.2016, 19:30 Uhr, Kino im Dach, Schandauer Str. 64


Termin: 

Mittwoch, 25. März 2015 - 19:45

Der Film „Die Lithium Revolution“ berichtet über ein globales Pokerspiel um Elektromobilität, Gerechtigkeit und ökologisches Wachstum. In Zeiten globaler Rohstoffknappheit und steigender Energiepreise ist Lithium auf dem Weg, zu „dem” strategischen Rohstoff des 21. Jahrhunderts zu werden. Lithium ist die Grundlage für neuartige Batterietechnologien und somit die Voraussetzung für eine schnelle Verbreitung der Elektromobilität. Die Dokumentation beleuchtet die Jagd auf den Superstoff aus verschiedenen Perspektiven.

Im Anschluss an die Filmvorführung bietet ein Gespräch mit Oscar Choque vom Ayni e.V. Gelegenheit, über aktuelle Entwicklungen in den Lithiumabbaugebieten im bolivianischen Hochland zu diskutieren.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Termin: 

Montag, 16. März 2015 - 19:00

Kupfer, Gold, Erdöl: Die Automobilindustrie – auch die von Elektroautos – verbraucht riesige Mengen an Rohstoffen. Peru ist eines der Länder, in denen diese Rohstoffe gewonnen werden – verbunden mit hohen Renditen für die Konzerne. Sie zahlen kaum Steuern dafür. Wasser-, Land und Menschenrechte bleiben häufig auf der Strecke, denn auch die jeweilige Regierung hilft mit, die Interessen der Konzerne gegen die örtliche Bevölkerung durchzusetzen.

Am Beispiel der nordperuanischen Andenregion Cajamarca berichtet Michael Schrick über ungezügelten Rohstoffhunger, soziale Konflikte und die Arbeit der Kampagne „Bergwerk Peru – Reichtum geht, Armut bleibt“.

Termin: 

Mittwoch, 4. März 2015 - 19:00

Was: Vortrag und Diskussion: Antrieb gut, alles gut? Kohlestrom für E-Autos

Wann: 4. März 2015, 19 Uhr

Wo: Veränderbar, Görlitzer Str. 42 HH

Elektroautos werden gepriesen als umweltbewusste Alternative zum Verbrennungsmotor – sie erzeugen keine Emissionen. Das klingt gut, stimmt aber nur, solange der Strom aus erneuerbaren Energien stammt. Derzeit liefern jedoch vor allem schmutzige Kohlekraftwerke den Treibstoff für die grünen Motoren. Diese werden u.a. mit Steinkohle aus Kolumbien, Russland oder den USA befeuert. Die Folgen des dortigen Kohleabbaus gehen weit über ökologische Schäden hinaus – Menschen werden vertrieben, Rechte von Indigenen missachtet.

Termin: 

Freitag, 18. Oktober 2013 - 15:00 bis 18:00

Kaum jemand denkt in seinem Alltag an den Sand dieser Erde -- und doch sind wir täglich davon umgeben. Ob in der Elektronik, unter den Straßen oder in unseren Häusern, Sand ist einer der meist genutzten Rohstoffe weltweit. Und er verschwindet. Mit dem maßlosen Bau von teils ungenutzten Häuseranlagen, dem fortschreitenden Straßenbau und gigantischen Projekten zur Landgewinnung wird Raubbau an diesem nicht nachwachsenden Rohstoff betrieben. Darunter leiden nicht etwa Wüsten, denn deren Sand ist ungeeignet. Nein, es sind die Meere und Strände, die weltweit seit Jahren ihrer Grundlage beraubt werden, mit verheerenden Folgen für die Flora, Fauna und die Menschen.

Unsere Bauprojekte sind endlich. Außer wir denken um.

Termin: 

Samstag, 25. Mai 2013 - 9:20 bis Sonntag, 26. Mai 2013 - 18:10
Sonntag, 26. Mai 2013 - 9:20 bis Montag, 27. Mai 2013 - 18:10
Samstag, 1. Juni 2013 - 9:20 bis Sonntag, 2. Juni 2013 - 18:10
Sonntag, 2. Juni 2013 - 9:20 bis Montag, 3. Juni 2013 - 18:10
Samstag, 8. Juni 2013 - 9:20 bis Sonntag, 9. Juni 2013 - 18:10
Sonntag, 9. Juni 2013 - 9:20 bis Montag, 10. Juni 2013 - 18:10

Umweltblockseminar „Wasser“

  • Wie wichtig ist Wasser für mein Leben?
  • Wie kommt Wasser auf der Erde vor?
  • Wie ist es verteilt?
  • Wie viel Wasser verbrauche ich am Tag?
  • Was ist verstecktes Wasser?
  • Wie viel verbrauche ich davon?
  • Was hat das für Folgen?
  • Wie kann ich verstecktes Wasser sparen?
  • Welche Probleme und Konflikte um Wasser gibt es in der Welt?
  • Wie bin ich darin verwoben?

Der Deutsche Hanfverband sucht Unterstützer in Dresden. Hierzu heißt es:

Du bist aus DRESDEN und hast Lust etwas für die Legalisierung zu machen? Dann trag dich doch hier in unserem Forum ein. Mit ein paar Mitstreitern kannst du etwas auf die Beine stellen, und wir werden euch dabei bestmöglich unterstützen.

Hier geht's zum erwähnten Forum.

Termin: 

Donnerstag, 22. November 2012 - 16:40 bis 18:10

Inhalte:

"Vermeiden, Wiederverwenden, stofflich Verwerten - die Chancen und Risiken einer Recyclinggesellschaft am Beispiel der Kunststoffe"
 
Wie kann man Kunststoffabfälle recyceln?
Ist es sinnvoller, sie energetisch zu nutzen?
Was ist wahr an den Aussagen des Films "Plastic Planet"?
Welche Antworten und welche Alternativen gibt es?
 
Wer spricht?
 
Dr. rer. nat. Dietmar Lohmann, TU Dresden
Haus der Kongresse für Umwelt-Bau-Verkehr Dresden e.V.
 
Eintritt frei!

Hanf-Projekt Dresden